BRAUWELT Jubiläum
Home > Themen > Sudhaus > Bestes Energie Start-Up Bayerns 2018

Sudhaus

Turbonik Mikro-Dampturbine
08.01.2019

Bestes Energie Start-Up Bayerns 2018

Für seine neuartige Mikro-Dampfturbine wurde das Dortmunder Cleantech-Unternehmen Turbonik im Finale des Wettbewerbs Energie Start-up Bayern 2018 mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Am 15. November 2018 würdigten Jury und Publikum damit den Beitrag, den das Unternehmen zur CO2-Reduzierung in der Industrie leistet.

In zahlreichen Branchen wird mit Dampf gearbeitet. Dabei bleibt jedoch oftmals großes energetisches Potenzial ungenutzt, weil die Stromerzeugung aus Dampf mit den bestehenden Technologien erst bei großen Dampfmengen rentabel ist. Turbonik habe eine Lösung entwickelt, die das nun auch für kleine Anlagen und Dampfmengen, wie sie in vielen Brauereien vorhanden sind, wirtschaftlich interessant mache.

Staatsminister Aiwanger (Mi.), Turbonik-Gründer Martin Daft und Dr. Johannes Grob

Laut Turbonik können Unternehmen mit der Mikro-Dampfturbine bereits bei einer elektrischen Leistung bis 300 kW 2,4 GWh Strom pro Jahr erzeugen und auf diese Weise jährlich bis zu 200 000 EUR an Energiekosten sowie 600 Tonnen CO2 einsparen. Alternativ kann der Strom aber auch ins Netz eingespeist werden, wodurch sich nach Angaben von Turbonik-Geschäftsführer Dr. Johannes Grob Zusatzerträge von bis zu 160 000 EUR pro Jahr erzielen lassen. Möglich werde das durch den völlig neuen Konstruktionsansatz, mit dem die Turbine bei gleichem Brennstoffeinsatz bis zu 40 Prozent mehr Strom erzeuge als vergleichbare Turbinen in ihrem Leistungsbereich. Auf diese Weise kann sie bereits aus wenig Dampf so viel Strom erzeugen, dass damit laut Grob rund 500 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang versorgt werden können. Bei einem flächendeckenden Einsatz an rund 15 000 geeigneten Dampfkesseln allein in Deutschland ließen sich seinen Angaben zufolge rechnerisch 4,5 GW Strom erzeugen und neun Millionen Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Mit dem Wettbewerb Energie Start-up Bayern werden innovative Start-ups ausgezeichnet und direkt in die Energiebranche vernetzt. Dabei geht es laut Veranstalter unter anderem um Konzepte, die zu einer sicheren, bezahlbaren und nachhaltigen Energieversorgung beitragen. Neben weiteren Auszeichnungen konnte Turbonik auch den diesjährigen Stahl-Innovationspreis in der Kategorie „Produkte aus Stahl“ für sich entscheiden.