Home > Themen > Reinigung/Desinfektion > Überwachung, Steuerung und Dokumentation

Reinigung/Desinfektion

11.02.2020

Überwachung, Steuerung und Dokumentation

Innowatech | Die Innowatech HyClean Concept® Hygienekonzepte überzeugen laut Unternehmensmeldung immer mehr Brauereien, Getränke- und Lebensmittel-Hersteller.

Durch die kostengünstige in-situ Produktion des Desinfektionsmittels Innowatech Anolyte® ergäben sich hohe Einsparpotentiale bei Chemikalieneinkauf, Logistik und Lagerung. Gleichzeitig überträfen sie die hohen Hygieneanforderungen dieser Branchen.

Neben der Behandlung von Trink-, Prozess- und Kühlwasser (42. BImschV) ist das Produkt auch für die Desinfektion über CIP-Anlagen, in der Flaschenwaschmaschine und im Rinser sowie zur Keimreduktion im Füllerbereich das Mittel der Wahl. Bei vielen Anwendungen reduziert sich der Frischwasserverbrauch oder lässt sich Wasser recyceln. Der chlorid- und chloratarme Wirkstoff kann auch in sensiblen produktnahen Desinfektionsanwendungen eingesetzt werden.

Multi-Mess-Center (MMC)

Dies spielt auch bei der Behandlung von Kühlwasser eine große Rolle, da auch hohe AOX-Werte im Kühlwasser verhindert werden. Die Kühlwasserbehandlung erfolgt kontinuierlich im Rahmen der Vorgaben der Trinkwasserverordnung mit geringer Wirkstoffkonzentration – Stoßdesinfektionen mit aggressiven Stoffen, wie Bromverbindungen, Chlorbleichlauge Chlordioxid usw., entfallen.

Die Innowatech GmbH stellt nun auch ihr neu entwickeltes Multi-Mess-Center (MMC) vor. Dieses setzt sich aus einer Messarmatur mit verschiedenen Messsonden (z. B. zur Messung von freiem Chlor, Leitfähigkeit, pH-Wert und Temperatur) und einem Schaltschrank mit SPS-Steuerung und Touch-Panel zusammen. Die Messwerte können direkt über das Panel abgerufen, auf SSD-Karte gespeichert und auch an eine Gebäudeleittechnik weitergeleitet werden. Die Steuerung kann mehrere Messarmaturen versorgen und ermögliche dem Betreiber eine sehr einfache Kalibrierung der Messsonden.