Home > Themen > Gärung/Lagerung > Neue Drucktanks installiert

Gärung/Lagerung

Bis zu 3500 Hektoliter haben die neuen Drucktanks am Standort Mönchengladbach (Foto: Oettinger)
01.10.2019

Neue Drucktanks installiert

Oettinger | Investitionen in Höhe von zehn Mio Euro und zehn Monate Bauzeit: Mit der Installation von 16 neuen Drucktanks und dem Ersatzneubau des Drucktankkellers hat die Oettinger Brauerei ihren Standort in Mönchengladbach umfassend modernisiert und für die Zukunft effizient aufgestellt.

Am 20. September 2019 wurden die Anlagen im Rahmen eines Mitarbeiterfestes durch Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners feierlich in Betrieb genommen.

„Mönchengladbach ist nach dem Hauptsitz in Oettingen unser zweitwichtigster Brauereistandort und spielt innerhalb der Gruppe eine ganz wichtige Rolle. Hier befinden sich unsere Forschung, Entwicklung und das Technologiezentrum, außerdem wird von hier aus ein großer Teil unserer Logistik koordiniert“, erklärte Dr. Andreas Boettger, technischer Geschäftsführer der Oettinger Brauerei. Nun freut sich die Brauerei nach fast einjährigem Bauvorhaben über ihre neueste, große Modernisierungsinvestition – wobei groß hier wörtlich genommen werden kann: Die neuen Drucktanks in drei verschiedenen Größen sind imposante 24 bis 30 Meter hoch, wiegen leer bis zu 30 Tonnen und haben einen Durchmesser von 4,20 Metern. Die größten Tanks besitzen ein Fassungsvermögen von ca. 3500 Hektolitern. „Zusammen mit der dazugehörigen Prozesstechnik werden uns die Tanks helfen, unsere Energiebilanz weiter zu verbessern, Wasser einzusparen und Abwasser zu minimieren“, sagte Dr. Boettger weiter.