Home > Themen > Gärung/Lagerung > FIVE > Firmen > Modularer Langrohrfüller

Firmen

Durch den modularen Aufbau macht sich der Langrohrfüller besonders für Lohnabfüller interessant (Quelle: KHS Gruppe)
12.01.2021

Modularer Langrohrfüller

KHS | Mit seiner jetzt erfolgten Neukonstruktion reiht sich der neue Langrohrfüller von KHS in das Ende 2019 vorgestellte modulare Plattformkonzept des Innofill Glass DRS ECO ein. Für den modularen Maschinenaufbau wurden sowohl die Grundstruktur als auch die Bauelemente vereinheitlicht.

Die Montage und Inbetriebnahme vor Ort beim Kunden sind ebenfalls standardisiert und können deshalb innerhalb entsprechend kurzer Zeit erfolgen. Der neue Aufbau verbessert laut KHS auch die Hygiene deutlich: Durch den Wegfall des Vortisches findet keine Pfützenbildung mehr statt. Die wartungsfreie Antriebstechnik reduziert zudem den Reinigungsaufwand. Die serienmäßigen Schnellverriegelung Quicklock von KHS erlaubt es, Flaschenführungsteile mit wenigen Handgriffen werkzeuglos auszutauschen. Gegenüber der Verwendung von herkömmlichen Formatteilen kann die Umstellung an der Füllmaschine rund 30 Prozent schneller und insgesamt noch hygienischer erfolgen. „Diese bewährte Technologie ist eine besonders sinnvolle Ergänzung für den Langrohrfüller mit seiner enormen Flexibilität hinsichtlich Produkt- und Behältervielfalt“, erklärt Manfred Härtel, Product Manager Filling bei KHS: „Weil sich praktisch jedes Getränk auf ihr abfüllen lässt, stellt die Maschine speziell für Lohnabfüller eine Option dar, die sich auszahlt.“ Eine sehr differenzierte Bandbreite an Modulvarianten ermöglicht individuelle Konfigurationen, die jede Leistungsanforderung eines Getränkeherstellers punktgenau bedienen können.