Home > Karriere > Personen und Positionen > Inhaberin setzt auf Verlässlich­keit und Kontinuität

Personen und Positionen

Brauerei-Inhaberin Susanne Veltins und Generalbevollmächtigter Michael Huber
17.12.2019

Inhaberin setzt auf Verlässlich­keit und Kontinuität

Veltins | Seit 25 Jahren steht Susanne Veltins als Inhaberin und Geschäftsführerin an der Spitze der Brauerei C. & A. Veltins. Mit unternehmerischem Geschick, dem Streben nach Kontinuität und grundsolidem Vertrauen in den deutschen Biermarkt formte sie eine der erfolgreichsten Familienbrauereien Deutschlands.

„Wir haben Ihnen viel zu verdanken“, sagte Generalbevollmächtigter Michael Huber in seinen Glückwunschworten und meinte die Weitsichtigkeit von Susanne Veltins, deren Verdienste die Mitarbeiter mit lang anhaltendem Applaus würdigten.

Susanne Veltins trat zu Jahresbeginn 1993 in die 1824 gegründete Familienbrauerei ein, um 1994 ihrer verstorbenen Mutter als Inhaberin und Geschäftsführerin zu folgen. In den zurückliegenden 25 Jahren steigerte die Brauerei ihren Ausstoß mit 33 Prozent deutlich über Wettbewerbsniveau und stellte am Standort Grevenstein zusätzlich 285 Mitarbeiter ein. Außerdem wuchs der Umsatz von damals 356 Mio DM auf heute 352 Mio EUR.

Weitsicht in der Unternehmensführung

Michael Huber erinnerte an die zahlreichen Meilensteine und vor allem die Investitionsbereitschaft, um spätere Erfolgsprojekte voranzubringen. Das Tempo in der Brauerei wurde in den zurückliegenden 25 Jahren mächtig erhöht und für notwendige Investitionen in Technik, Markt und Marke wurden Mittel weitsichtig bereitgestellt. Es waren gerade weitreichende Projekte mit großen Investitionssummen, die Susanne Veltins mit großem unternehmerischem Urteilsvermögen voranbrachte. Die Kreation neuer erfolgreicher Produktlinien wie die V+-Range nach der Jahrtausendwende und zuletzt die Einführung der Marke Grevensteiner waren letztlich für den Verbraucher sichtbare Ausprägungen der Unternehmensführung von Susanne Veltins. „Sie haben alles richtig gemacht – darauf sind wir alle gemeinsam stolz“, so Generalbevollmächtigter Michael Huber in seiner Laudatio.