Home > AGB für Firmeneinträge und Werbebanner

Home

01.10.2018

AGB für Firmeneinträge und Werbebanner

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Schaltung von Firmeneinträgen, Whitepaper und Werbebannern auf der Webseite www.brauwelt.com

§1 Allgemeines, Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
1.1.    Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln abschließend die Veröffentlichung von Firmeneinträgen, Whitepapern und Werbebannern auf der Webseite www.brauwelt.com zwischen Ihnen (nachfolgend „Auftraggeber“) und dem Fachverlag Hans Carl GmbH, Andernacher Str. 33a, 90411 Nürnberg/Deutschland („Fachverlag Hans Carl“). Alle Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB in ihrer jeweils gültigen Fassung. Sofern nicht ausdrücklich vereinbart, finden abweichende AGB keine Anwendung.
1.2.    Auftraggeber im Sinne dieser AGB können nur Unternehmer (§ 14 BGB), juristische Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögens sein. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit dem Verkäufer in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
1.3.    Es wird gemäß § 312 i Abs. 2 Satz 2 BGB vereinbart, dass der Auftraggeber auf die Erfüllung der Informationspflichten im elektronischen Geschäftsverkehr nach § 312 i Abs. 1 Nr. 1 - 3 BGB verzichtet.

§2 Leistungsumfang
2.1.    Der Fachverlag Hans Carl stellt dem Auftraggeber die Schaltung von Firmeneinträgen, Whitepaper und Werbebannern auf der Webseite www.brauwelt.com zur Verfügung. Der konkrete Leistungsinhalt bestimmt sich nach dem jeweiligen Angebot und der Auftragsbestätigung.
2.2.    Die jeweiligen Leistungsinhalte ergeben sich aus der jeweiligen Artikelbeschreibung auf der Webseite. Soweit technische Vorgaben einzuhalten sind, sind diese in den jeweiligen „Technischen Anforderungen“  einsehbar.
2.3.    Der Fachverlag Hans Carl ist berechtigt aufgrund technischer oder anderer Ursachen Umfang und Gestaltung des jeweiligen Inhaltes auf www.brauwelt.com zu ändern und den Schaltungstermin zu verschieben.
2.4.    Der Fachverlag Hans Carl garantiert für Firmeneinträge und Whitepaper keine Aufnahme der Inhalte an bestimmten Plätzen der Webseite und behält sich Änderungen an der bisherigen Platzierung vor.
2.5.    Ein Ausschluss von Wettbewerbern des Auftraggebers ist grundsätzlich nicht möglich.
2.6.    Der Fachverlag Hans Carl ist berechtigt beauftragte Firmeneinträge und Werbebanner bei der Veröffentlichung deutlich und von sonstigen Inhalten getrennt mit „ANZEIGE“ oder „WERBUNG“ zu kennzeichnen.

§3 Vertragsschluss
3.1.    Unser Angebot ist nicht verbindlich, sondern stellt eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes an den Auftraggeber dar. Ein Angebot auf Vertragsschluss bezüglich des Schaltens von Firmeneinträgen kann über Absenden des entsprechenden Formulars auf der Webseite www.brauwelt.com abgegeben werden. Ein Angebot für die Veröffentlichung von Whitepaper und das Schalten von Werbebanner kann über das Zusenden einer entsprechenden Anfrage per E-Mail an anzeigen[at]hanscarl.com abgegeben werden.
3.2.    Angebote gelten als vom Fachverlag Hans Carl angenommen, wenn sie nicht innerhalb von zwei Wochen nach Auftragseingang schriftlich zurückgewiesen werden oder der Versand einer Auftragsbestätigung erfolgt.
3.3.    Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Firmeneintrags, eines Whitepapers oder eines Werbebanners. Der Fachverlag Hans Carl kann Aufträge nach freiem Ermessen und ohne die Angabe von Gründen annehmen oder ablehnen.

§4 Speicherung des Vertragstextes
Der Auftraggeber erhält per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang seines Angebots und danach eine Auftragsbestätigung, wenn das Angebot angenommen wird. Die Auftragsbestätigung enthält die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu dem gebuchten Anzeigenauftrag einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine Speicherung der Vertragsbestimmungen durch Fachverlag Hans Carl erfolgt nicht.

§5 Preise und Zahlungsbedingungen
5.1.    Die Kosten für das Schalten von Anzeigen richten sich nach der jeweils aktuellen Preisliste. Die in den Preislisten angegebenen Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer.
5.2.    Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Bei einer Zahlung per Rechnung wird das Entgelt mit Rechnungsstellung fällig und ist innerhalb von 10 Tagen per Banküberweisung oder - sofern gewünscht - durch Kreditkartenzahlung auf das in der Rechnung angegebene Konto zu zahlen. Sofern der Auftraggeber nach Rechnungsstellung eine Zahlung per Kreditkarte wünscht, wird diesem ein Link zu einem externen Zahlungsdienstleister zugesandt, auf dessen Seite er die Zahlung vornehmen kann. Die Belastung der Kreditkarte bzw. des angegebenen Kontos erfolgt mit Abschluss des dortigen Zahlungsprozesses.

§6 Vertragslaufzeit, Kündigung
6.1.    Firmeneinträge: Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen, mindestens jedoch für die Dauer von 12 Monaten. Der Vertrag verlängert sich automatisch um jeweils weitere 12 Monate, wenn er nicht mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten zum Ende der jeweilige Vertragslaufzeit gekündigt wird. Für die Vertragsverlängerung gilt der zum Zeitpunkt der Verlängerung gültige Listenpreis. Eine Kündigung erfolgt per E-Mail an die Adresse anzeigen[at]hanscarl.com.
6.2.    Whitepaper: Der Vertrag wird für einen Zeitraum von einem Monat geschlossen und endet danach automatisch. Mit Ende der Vertragslaufzeit werden die Whitepaper in das Archiv der Webseite www.brauwelt.com verschoben und können weiterhin über die Suchfunktion gefunden werden.
6.3.    Werbebanner: Der Vertrag wird für einen Zeitraum von einem Monat geschlossen und endet danach automatisch.
6.4.    Das Recht zu außerordentlicher, fristloser Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für jede Partei unberührt. Als wichtiger Grund gilt insbesondere:

-    Der Auftraggeber ist mit einer Zahlung trotz Mahnung und Fristsetzung über einen Zeitraum von mehr als 2 Monaten in Verzug;
-    Der Auftraggeber verletzt seine Pflichten nach § 7.1.

§7 Pflichten des Auftraggebers
7.1.    Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass die Inhalte nicht gegen Gesetze, die Rechte Dritter, die guten Sitten oder die Interessen des Fachverlag Hans Carl verstoßen. Er versichert außerdem, dass die Inhalte keine bewusst falschen Angaben enthalten. Bei den vorgenannten Pflichten handelt es sich um vertragswesentliche Pflichten.
7.2.    Soweit der Fachverlag Hans Carl von Dritten unter Hinweis auf die Verletzung eigener Rechte durch Inhalte des Auftraggebers in Anspruch genommen wird, stellt der Auftraggeber den Fachverlag Hans Carl von allen berechtigten Ansprüchen frei. Dies umfasst auch die Übernahme von angemessenen Kosten einer rechtlichen Verteidigung gegen die erhobenen Ansprüche auf erstes Anfordern.
7.3.    Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Daten für die Erstellung von Whitepaper und Werbebannern spätestens vier Werktage vor dem vereinbarten Erscheinungstermin zur Verfügung zu stellen. Hierbei sind die jeweils aktuellen „Technischen Anforderungen“  des Fachverlag Hans Carl zu beachten. Werden die Daten verspätet zur Verfügung gestellt oder entsprechen nicht den Vorgaben des Verlages und kann dadurch eine ordnungs- und termingerechte Veröffentlichung nicht erfolgen, bleibt die Zahlungsverpflichtung des Auftraggebers hiervon unberührt.
7.4.    Der Auftraggeber verpflichtet sich durch auf dem neuesten Stand der Technik beruhende Schutzprogramme sicherzustellen, dass die übermittelten Daten frei von schädlichem Code, wie z.B. Viren und Trojanern sind.

§8 Nutzungsrechte
Der Auftraggeber räumt dem Fachverlag Hans Carl sämtliche für die Nutzung und auftragsgemäße Schaltung der Inhalte erforderlichen Rechte ein, insbesondere das Recht zur Speicherung, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Digitalisierung, öffentlichen Zugänglichmachung sowie das Recht zur Bearbeitung, soweit dies zur Durchführung des Vertrages notwendig ist. Dieses umfasst auch das Werberecht zum Zwecke der Eigenwerbung, wie etwa im Rahmen eines Referenzarchives oder für Präsentationen.

§9 Löschen, Unterbrechen von Inhalten, sonstige Maßnahmen
9.1.    Wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass
-    Inhalte gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder gesetzliche Vorgaben verstoßen,
-    Inhalte zu missbräuchlichen Zwecken geschaltet werden,
ist der Fachverlag Hans Carl berechtigt, geschaltete Inhalte ganz oder teilweise zu löschen bzw. die Veröffentlichung von Inhalten zu unterbrechen, zu verzögern oder nicht vorzunehmen. Es besteht kein Anspruch des Auftragsgebers auf Leistung oder Erstattung der Kosten.
9.2.    Der Fachverlag Hans Carl behält sich eine Zurverfügungstellung der Inhalte nur im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten vor. Der Fachverlag Hans Carl bemüht sich um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit seiner Dienste. Jedoch können durch technische Störungen (wie z.B. Unterbrechung der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehler, technische Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Beschränkungen oder Unterbrechungen auftreten.

§10 Haftung
10.1.    Der Fachverlag Hans Carl haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Beruhen die Ansprüche auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
10.2.    Ferner haftet der Fachverlag Hans Carl für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen dürfen (Kardinalpflichten).
10.3.    Bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie bei der Verletzung von Kardinalpflichten haftet der Fachverlag Hans Carl jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.
10.4.    Der Fachverlag Hans Carl haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
10.5.    Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.
10.6.    Soweit die Haftung des Fachverlags Hans Carl ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§11 Kundenservice
Bei Fragen, Beschwerden oder Reklamationen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.
Sie erreichen uns Montag - Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 8:00 - bis 14:00 Uhr unter der Telefonnummer +49-(0) 911/95285-0 oder per E-Mail an anzeigen[at]hanscarl.com.

§12 Rechtsordnung, Gerichtsstand
12.1.    Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
12.2.    Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis richtet sich, wenn der Auftraggeber Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, der Gerichtsstand nach dem Sitz unseres Unternehmens in 90411 Nürnberg.

§13 Sonstiges
13.1.    Die Vertragssprache ist Deutsch.
13.2.    Sind eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.

Stand Oktober 2018