Home > FIVE > Firmen > Tschechien lässt Brauerherzen höher schlagen

Firmen

Als Dank für ein erfolgreiches Jahr führte eine bierige Studienreise die Belegschaft der  Westerwald-Brauerei nach  Tschechien
08.01.2019

Tschechien lässt Brauerherzen höher schlagen

Tschechien ist ein „Muss“, wenn man als Bierliebhaber die Welt der Biere studieren möchte. Kein Wunder also, dass dieses Land gewählt wird, um sich in Sachen Bierkultur weiterzubilden, und so machte sich im November 2018 die Belegschaft der Hachenburger Westerwald-Brauerei dorthin auf zu einer Studienreise – ins Land der Biere.

Erste Station der Reise war in Pilsen die Brauerei Pilsener Urquell, wo im vorletzten Jahrhundert der Biertyp „nach Pilsener Brauart“ entstand. Für die Belegschaft war der Besuch am Geburtsort des Biertyps Pils besonders interessant, denn die Westerwald-Brauerei zählt in Deutschland zu den Pils-Pionieren. Bereits 1902 verkündete Heinrich Schneider, der Gründer der Brauerei, sehr stolz: „Ab heute liefere ich ein hochfeines nach Pilsener Art gebrautes Bier“. Das Hachenburger Brauerei-Team konnte sich viele Eindrücke und Einblicke über die unterschiedlichen Qualitäts-Philosophien einer Groß-Brauerei im Vergleich zur eigenen familiengeführten Brauerei in Hachenburg verschaffen.

Der zweite Tag führte das Brauerei-Team in die größte Brauerei der Goldenen Stadt Prag, in die Brauerei Staropramen, die, wie auch Pilsener Urquell, mittlerweile einem großen Brauereikonzern angehört. Bemerkenswert war hier für das Hachenburger Team, dass die klassischen Brauerei-Führungen „nur“ audiovisuell durchgeführt werden. Ihnen fehlte hier die persönliche Ansprache. Dies war das absolute Kontrastprogramm zur Hachenburger Erlebnis-Brauerei, wo ausgebildete Biersommeliers die Gäste während der gesamten Tour durch die Brauerei begleiten und auch für Fragen zur Verfügung stehen.

Begleitet wurde die Studienreise durch ein interessantes und kurzweiliges Rahmenprogramm. Dazu zählten Besuche in wunderbar urigen, typisch tschechischen Kneipen. Die vielfältigen tschechischen Bierstile konnten hier ausgiebig verkostet werden. Entsprechend kam auch die Geselligkeit der Belegschaft nicht zu kurz.

Jens Geimer, Geschäftsführer der Brauerei, dankte am Schluss noch einmal allen Mitarbeitern der Hachenburger Brauerei für ein bisher sehr erfolgreiches und für alle zugleich sehr anstrengendes Jahr im gemeinsam gerade bewältigten „Jahrhundertsommer“.